Spielbericht: FC Diessenhofen – FC Beringen, 30.03.2008
1

Land auf Land ab wurde zum Unverständnis vieler Fussballer zahlreiche Meister-schaftsspiele der 1. Spielrunde verschoben. Dies notabene wegen angeblich nicht spielbereiten oder nicht spielbaren Fussballplätzen!! Es stellt sich darob schon die Frage, was denn solche Vereine oder die zuständigen Stadtämter machen, wenn es wirklich mal „seichnass“ ist.

Der Fussballplatz des FC Diessenhofen zeigte sich auf jeden Fall nach den ver-gangenen 2,5 Tagen Sonnenwetter (!), in bestem Zustand. Leider konnten unsere C-Junioren diese optimalen Voraussetzungen von Beginn weg nicht nutzen. So fiel schon nach wenigen Minuten das 1. Gegentor. Einen Schuldigen zu suchen wäre verfehlt, denn die gesamte Mannschaft verschlief die ersten Spielminuten bzw. die ganze 1. Halbzeit, komplett. Der FC Diessenhofen zeigte sich viel spielfreudiger und einsatzbereiter. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass es nach der 1. Halbzeit bereits 3:0 für den Heimclub stand.

In der 2. Halbzeit konnten unsere Junioren das Spiel etwas ausgeglichener ge-stalten. Ja es gelang Ihnen sogar ein verdientes Anschlusstor! Wer glaubte, nun komme die Wende, sah sich leider getäuscht. Nach guten Spielkombinationen des Gegners fielen in regelmässigen Abständen die verdienten Gegentore Nr. 4 bis 6.

Der Schlussstand von 6:1 widerspiegelte klar das Spielverhältnis. Die Heim-mannschaft war heute einfach zu stark für unsere Jungs aus dem Klettgau. Nur in einzelnen Aktionen liessen sie erahnen, zu was sie eigentlich fähig gewesen wären?! Schade war auch, dass unserer Mannschaft nicht komplett ans Auswärtsspiel fahren konnte (?).

Der kritische Blick vom Grafenstein
Beringen, 31.03.2008

1 1 1
1   1
1 1 1
1   1
1 1 1
1   1
1 1 1
1   1
1 1 1
1   1
1 1 1
1   1
1 1 1
1   1
1 1 1
1   1
1 1 1
1   1
1 1 1
Interview mit Herr Norbert Strittmatter, Trainer C-Junioren
1

1. Frage: Norbert, an deinem Sprachdialekt erkennt man gleich, dass du von Deutschland kommst. Wo sind deine Deutschen „Wurzeln“ und in welcher/m Stadt/Dorf wohnst du heute?

Antwort: Meine eigentliche Heimat ist Müllheim/Baden bei Freiburg unweit vom Dreiländereck! Heute wohne und arbeite Ich in Singen am Hohentwiel !

2. Frage: Welches waren deine fussballerischen Stationen als Spieler und Trainer?

Antwort: Mit dem Fussballspielen angefangen habe ich bei den Junioren der Alemania Müllheim!

Nach dem wir dann nach Singen umgezogen sind und ich eine längere Auszeit nehmen musste, begann ich beim ESV Südstern Singen meine kleine Fussball-karriere! Zwischendurch zog es mich zum SV Volkertshausen! Anschliessend kehrte ich wieder zu meinem Heimatverein dem ESV Südstern Singen zurück und blieb dort bis zum heutigen Tage! Da ich mich sehr früh für die Juniorenarbeit entschieden habe, spielte ich „nur“ bis zur Bezirksliga Fussball!

Meine Trainerstationen begannen auch erst beim ESV Südstern Singen, wo ich in 13 Jahren fast alle Altersklassen bei den Junioren trainiert habe! Nachdem ich meine Trainerlizenz erworben hatte, ging ich in die Schweiz zum FC Kreuzlingen! Dort trainierte ich 5 Jahre lang einige Juniorenmannschaften!

Anschliessend kehrte ich für eine Saison zu meinem Stammverein ESV Südstern Singen als Juniorentrainer zurück! Als auch diese Saison zu Ende ging, entschloss ich mich erneut in der Schweiz als Juniorentrainer zu arbeiten! So kam ich dann im Sommer 2007 nach Beringen und übernahm die C-Junioren !

3. Frage: Norbert, du bist nun seit der Saison 2007/08 bei unserem Verein als C-Trainer tätig. Ich weiss, dass du deine Mannschaft sehr motiviert führst und trainierst. Was ist dein Antrieb, dich tagtäglich so aufopfernd für die Kids zu engagieren?

Antwort: Damit der Schweizer Fussball und die Nationalmannschaft der Schweiz besser wird! Ahwah - ist nur ein Scherz!!!

Ich habe Freude daran, die jungen Kids das Fussballspiel näher zu bringen, ihnen zu helfen ihr Fussballspiel zu verbessern und mögliche Talente, den Weg nach oben zu zeigen!

4. Frage: Welchen Tabellenplatz strebt deine Mannschaft in dieser Rückrunde an?

Antwort: Diese Frage ist nicht sehr einfach zu beantworten, da ich fast nie meine Wunschelf zur Verfügung habe!

Gerne würde ich um einen Tabellenplatz zwischen 2 und 5 mitspielen! Welche Ziele die Mannschaft hat, kann ich nicht sagen da dazu noch keine Äusserungen zu hören waren!

5. Frage: Deine Mannschaft hat heute (leider) klar mit 6:1 gegen die Fussballfreunde von Diessenhofen verloren. Was war deiner Meinung nach der Hauptgrund für diese klare Niederlage?

Antwort: Es gibt viele Gründe dafür!

Ein Grund ist sicherlich gewesen, dass manche Spieler noch am Vormittag an einem Handballturnier der Schule teilnehmen mussten!

Auch noch ein Grund war, dass die Jungs absolut nicht genug Ehrgeiz hatten um Gewinnen zu wollen! Das merkte man schon beim Aufwärmen und an den Aussagen von einigen Spielern, dass sie nicht durchspielen könnten und ausgewechselt werden wollten!

Man muss aber auch sagen, dass es auch gute Spieler gab, die wirklich alles gegeben hatten und ihren starken Gegenspieler fast total ausgeschaltet haben aber an der Niederlage alleine nichts ändern konnten!!

6. Frage: Es ist klar, dass eine solche Niederlage jeden ambitionierten Trainer und so einer bist du ja auch, nervt. Wie gehst du persönlich mit solchen Niederlagen um?

Antwort: Meist mache ich mir sehr lange Gedanken darüber, was ich oder wir falsch gemacht haben! Danach versuche ich, das Positive aus dem Spiel zu sehen und das Negative ins Training mitzunehmen um es zu verbessern!

7. Frage: Mit welchen Argumenten würdest du ein Kind für den Fussballsport zu begeistern versuchen (z.B. gute Kameradschaft, Spiel in frischer Luft etc.)

Antwort: Man ist weg von der Strasse, um dort Blödsinn zu machen, ist gut für die Gesundheit und die Fitness des Körpers und man lernt als Team Ziele zu erreichen sowie den Weg gemeinsam zu gehen!

8. Frage: Trotz der heutigen Niederlage die Frage: Welches ist/sind die Stärke/n deiner Mannschaft (z.B. Konterspiel, Verteidigung, Kollektiv etc.) oder gibt es einen Punkt in der Mannschaft (z.B. Verlässlichkeit, Vertrauen, Respekt untereinander etc.) mit dem zu sehr zufrieden bist?

Antwort: Diese Frage kann ich dir nicht beantworten! Ich sehe zur Zeit, kaum Stärken oder Punkte in der Mannschaft womit ich zufrieden bin! Sie können Fussball spielen aber wollen Sie es auch um etwas zu erreichen??

Vielleicht einen Punkt könnte man als gut nennen! Das Abmelden vom Training funktioniert jetzt sehr gut aber die genannten Gründe sind nicht immer für einen Trainer zu verstehen!

9. Frage: Gestatte mir noch eine Fussballfrage. Wie schätzt du die Chancen unserer Nationalmannschaft an der bevorstehenden Europameisterschaft ein?

Antwort: Die Schweizer haben bestimmt keine schlechte Mannschaft aber sie sind im Internationalen Fussballgeschäft weit hinter den anderen Nationen! Ich denke, Sie werden für ihre Verhältnisse sicherlich eine gute EM spielen!


Norbert, vielen Dank für das Interview! Ich wünsche dir und deiner Mannschaft trotz des schlechten Starts noch eine erfolgreiche Rückrunde!!!!

1 1 1
1   1
1 1 1
1
17.01.2008 - Trainerwechsel von Hans Stamm zu Sergio Colantonio
1

Hans Stamm ist nicht mehr Trainer beim 3.-Ligisten FC Beringen. Dies gab FC Beringens Präsident Rolf Brachs gestern bekannt. Neu wird Beringen von Sergio Colantonio trainiert, welcher seinerseits bislang die A-Meister-Junioren der SV Schaffhausen trainierte. Grund für den Trainerwechsel beim FC Beringen ist die hohe Präsenzzeit Stamms beim FC Schaffhausen, wo er als Chef Préformation angestellt ist. «Hans Stamm hat uns im November schon mitgeteilt, dass er per Ende der Saison bei uns aufhören möchte. Falls wir eine Lösung bereits für die Rückrunde fänden, würde er sein Amt aber schon vorher zur Verfügung stellen. Das ist nun eingetreten», berichtet Rolf Brachs, der Nachfolger Sergio Colantonio als einen Trainer mit einem guten Draht zu jungen Spielern beschreibt. Colantonio, der damit auch Sohn Reto trainieren wird, unterschrieb einen Vertrag über anderthalb Jahre. Unverändert blieben die Ansprüche beim Klettgauer Club, so Brachs: «Wir wollen rasch wieder in die 2. Liga aufsteigen und die Nummer 3 der Region bleiben.» (bsi)

 

FC Beringen

Werkstrasse 21

Postfach 25

8222 Beringen

 

info(at)fcberingen.ch

HAUPTSPONSOR

 

   So können Sie

   Sponsor

        werden!