Archiv 2009

   
 
Altpapiersammlung vom 07.11.2009

Am Samstag, 07.11.2009, um 08:00 Uhr, wurden die Motoren der 5 im Einsatz stehenden Fahrzeuge gestartet; Die 2. Altpapiersammlung des FC Beringen nahm ihren Lauf!

Unermüdlich wurden die Haupt- und Quartierstrassen der Gemeinde Beringen von den Sammlern abgefahren. Fahrzeug um Fahrzeug lud beim Abfallcenter Beringen die schwere Fracht ab! Die „Zeitungsberge“ schienen endlos zu sein. Immer wieder wurden neue Zeitungshaufen vor den Liegenschaften aufgebaut und warteten auf ihren Abtransport. Um 09:30 Uhr wurde beim Clubhaus eine kurze Pause eingelegt, um dem Körper die ob der schweren Arbeit dringend nötige Flüssigkeit sowie „Brennstoffe“ (Sandwiches etc.) nachführen zu können.

Die Pause an einem warmen und trockenen Ort war nötig, da der Nebel und der zwischenzeitliche Regen die Temperaturen partout nicht ansteigen liess.

Nebenbei sei erwähnt, dass unsere Papiersammlung unter den präsidialen Augen unseres Gemeindepräsidenten, Herr Hansruedi Schuler, ablief. Dieser befand sich nämlich zum Zeitpunkt der Sammlung auf dem Vorplatz beim Coop, Beringen, an der Wahlveranstaltung seines Parteikollegen und Regierungsratskandidaten Christian Amsler.

Erfreulicherweise wurde uns am Sammeltag vom Abfallcenter Beringen mitgeteilt, dass die Sammlung über die Mittagszeit ohne Unterbruch fortgeführt werden kann. So war es dann auch möglich, die Sammlung um 13:30 Uhr als offiziell beendet erklären zu können.

Natürlich konnten wir es uns nicht „verklemmen“, die beim Abfallcenter festgehaltenen Waagegewichte hochzurechnen:

Ergebnis (+/-) 65 Tonnen Altpapier!

Eine wahrlich stolze Menge! Das Ergebnis erfreut umso mehr, da nach Auskunft des Abfallcenters Beringen, die durchschnittliche Altpapiermenge im Herbst bei 52 Tonnen liegt. Es ist also ganz offensichtlich, dass hier ganz bewusst Papier für die Sammlung des FC Beringen zurück behalten worden ist!

Im Namen des FC Beringen möchte ich mich bei allen an der Sammlung Beteiligten recht herzlich bedanken; Was ihr geleistet habt, war wirklich super, vielen Dank! Ganz speziell möchte ich den Kids für ihre an den Tag gelegte Disziplin danken. Wir sind froh und dankbar dafür, dass nicht zuletzt deshalb die Sammlung ohne Unfall durchgeführt werden konnte.

Ein Dank geht auch an all jene, die ihren Keller und Estrich für den FC Beringen mit Altpapier „vollgepumpt“ und den dadurch knapper gewordenen Raum in Kauf genommen haben. Ein Dank geht auch an die Firmen/Gemeinde, die uns freundlicherweise ihre Fahrzeuge für die Sammlung zur Verfügung gestellt haben. Dies sind: Firma Dreyer, Schaffhausen, Bolli Bau AG, Schaffhausen, Schraff & Müller, Schaffhausen, Hüppi AG, Schaffhausen und die Gemeindeverwaltung Beringen.

Bereits heute freue ich mich, wenn es an einem Samstagmorgen im Frühjahr 2010 zum 3. Mal wieder heisst: „Motoren Marsch, die Altpapiersammlung beginnt!

Der kritische Blick vom Grafenstein

 
 
 

FC Beringen

Werkstrasse 21

Postfach 25

8222 Beringen

 

info(at)fcberingen.ch

HAUPTSPONSOR

 

   So können Sie

   Sponsor

        werden!